5 körperliche Merkmale hochsensibler Kinder

Ich möchte in diesem Beitrag meine Wahrnehmungen körperliche Auffälligkeiten hochsensibler Kinder betreffend teilen.

hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung:

  1. Verspannungen
  2. Unruhe, Schlafschwierigkeiten
  3. sensible Haut, Anfälligkeit für Allergien, Neurodermitis, Verdauungsbeschwerden, schwaches Immunsystem
  4. Besonderheiten bei der Nahrungsauswahl
  5. Zehenspitzengang

Tipps für den Alltag:

  • viel streicheln (wenn Kinder sich nicht so gern berühren lassen, vielleicht an den Füßen – an den Achillessehnen – etwas fester angreifen), das hilft beim zur Ruhe kommen
  • Füße massieren, um Verspannungen im Oberkörper zu lösen
  • viel reden über die Wahrnehmungen des Alltags (Was hat dir heute am Besten gefallen? Was hat dir gar nicht gefallen?)
  • körperliche Grenzen zeigen: abrollen mit einem Massageball, Steine oder Muscheln am ganzen Körper auflegen…
  • somatische Intelligenz zulassen (= der sensible Körper weiß was er braucht und holt sich das)
  • viel Barfuß gehen, oft auf Erde gehen, in der Wiese gehen, auf einem Besenstil herumsteigen (das macht den Kopf frei)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar